Kategorie-Archive: wortgut

Gedichte der „Wortwerft“.

Lesung zur Schlusspräsentation – Wortwerft

INHALT Anknüpfend an die Lesung der Eröffnung bekommt jede/r Autor/in fünf fremde Gedichte der ersten Lesung und schreibt – ohne ein Wort aus dem Gedicht zu benutzen – ein Antwort- und/oder Fortführungsgedicht. Wir knüpfen damit mit dem Ende an den

Lesung zur Schlusspräsentation – Wortwerft

INHALT Anknüpfend an die Lesung der Eröffnung bekommt jede/r Autor/in fünf fremde Gedichte der ersten Lesung und schreibt – ohne ein Wort aus dem Gedicht zu benutzen – ein Antwort- und/oder Fortführungsgedicht. Wir knüpfen damit mit dem Ende an den

Eröffnungslesung der Wortwerft

INHALT Die 20 Gedichte, die bei der Lesung zur Eröffnung vorgetragen werden, entstanden exklusiv für das Projekt „Am Ende ist der Anfang im Fluss“. Jedes Mitglied der „Wortwerft“ (Daniel Krcál, Hermann Niklas, Maria Seisenbacher, Roland Steiner) schrieb fünf Gedichte, die

Eröffnungslesung der Wortwerft

INHALT Die 20 Gedichte, die bei der Lesung zur Eröffnung vorgetragen werden, entstanden exklusiv für das Projekt „Am Ende ist der Anfang im Fluss“. Jedes Mitglied der „Wortwerft“ (Daniel Krcál, Hermann Niklas, Maria Seisenbacher, Roland Steiner) schrieb fünf Gedichte, die

Maria Seisenbacher: Collagen-Gedicht

IV Ich werde … verbrennen noch grüner her der Welt schreiben Kommt! Bei den Vögeln verdichtet ein Land die Luft (c) Maria Seisenbacher, 2. Juli 2012

Maria Seisenbacher: Collagen-Gedicht

IV Ich werde … verbrennen noch grüner her der Welt schreiben Kommt! Bei den Vögeln verdichtet ein Land die Luft (c) Maria Seisenbacher, 2. Juli 2012

Roland Steiner: Gedicht III

  3 Es lag – Mutters Körper ward ein letztes Mal warm geworden, als sie ihm die Herkunft gestattete, – seine Geburtsurkunde in Reinholds Hand, die nun in Richtung Sog ihn ruderte, den sein vermeintlicher Vater ihm gewiesen hatte, um

Roland Steiner: Gedicht III

  3 Es lag – Mutters Körper ward ein letztes Mal warm geworden, als sie ihm die Herkunft gestattete, – seine Geburtsurkunde in Reinholds Hand, die nun in Richtung Sog ihn ruderte, den sein vermeintlicher Vater ihm gewiesen hatte, um

Maria Seisenbacher: Gedicht III

zwischen Körper und Wasser sickert Luft es macht dieses Lauschen ins uns viele meinen Stille ich meine Mich   (c) Maria Seisenbacher, Mai 2012

Maria Seisenbacher: Gedicht III

zwischen Körper und Wasser sickert Luft es macht dieses Lauschen ins uns viele meinen Stille ich meine Mich   (c) Maria Seisenbacher, Mai 2012

glitzern

mein grün glitzert tief in dunklem strich einem der schmerzt weil er da ist und fort nicht eine spur bleibt oder geht nicht ein stummes h ein vokal kurz ein finger auf wellender haut   (c) Hermann Niklas

glitzern

mein grün glitzert tief in dunklem strich einem der schmerzt weil er da ist und fort nicht eine spur bleibt oder geht nicht ein stummes h ein vokal kurz ein finger auf wellender haut   (c) Hermann Niklas